Gegen Corona versichert?


Im Zusammenhang mit Corona stellt sich die Frage, ob eine Versicherung für Ausfälle in Ihrem Betrieb eintreten könnte. In Betracht kommen z.B.  Betriebsunterbrechungsversicherungen, Betriebsschließungsversicherungen oder Betriebsausfallversicherungen – ggf. im Rahmen einer „Multi-Risk-Police“. Aber auch Transport- oder Kreditversicherungen könnten unter bestimmten Voraussetzungen zur Leistung verpflichtet sein.

Die Versicherer lehnen derzeit den Versicherungsschutz in der Regel ab mit dem Argument, nur individuelle Betriebsschließungen seien erfasst oder nur bestimmte im Vertrag aufgezählte Krankheiten. Die Ablehnungsgründe sind vielfältig, wie auch die Bedingungen der Versicherungsverträge.

Ob das wirklich berechtigt ist, muss anhand der konkreten Versicherungsbedingungen überprüft werden. Ggf. sind Klauseln aus den Versicherungsbedingungen auf ihre Wirksamkeit zu überprüfen oder auszulegen.

Falls tatsächlich keine Eintrittspflicht besteht, kommt auch noch ein Anspruch auf Schadenersatz wegen unterlassener Beratung gegen den Versicherer (oder Makler) in Betracht, wenn er bei Abschluss des Vertrages nicht darauf hingewiesen hat, dass auch das Risiko einer Pandemie infolge eines unbekannten Virus versicherbar ist. Das ist nämlich bei den meisten Versicherern der Fall.

Obliegenheiten des Versicherungsnehmers

Im Schadenfall muss die Betriebsschließung oder- Einschränkung auf jeden Fall unverzüglich beim Versicherer gemeldet werden. Außerdem sehen die meisten Verträge vor, dass Ansprüche aus dem Infektionsschutzgesetz vorrangig geltend gemacht werden müssen.


Beate Kahl
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Versicherungsrecht

Nehmen Sie Kontakt auf

Tel: 03375 – 92 38 940
Fax: 03375 – 92 38 945

Mail: kahl@kahl-arbeitsrecht.de

Wildau - RA Beate Kahl
Friedrich-Engels-Straße 74
15745 Wildau
Tel: 03375 – 92 38 940
Fax: 03375 – 92 38 945
E-Mail: kahl@kahl-arbeitsrecht.de
Kooperationsbüro Burazi Berlin
Heerstraße 24-26
14052 Berlin
Tel: 030 – 30 10 79 79
Fax: 030 – 36 43 44 95
Kooperationsbüro Burazi Ludwigsfelde
Albert-Tanneur-Straße 27
14974 Ludwigsfelde
Tel: 03378 – 85 77 90
Fax: 03378 – 85 77 99
Kooperationsbüro Burazi Königs Wusterhausen
Schlossplatz 1
15711 Königs Wusterhausen
Tel: 03375 – 52 19 490
Fax: 03375 – 52 19 499
Fachanwalt.de